Aloys Blumauer

aloysBlumauerAloys Blumauer

In vielen Gedichten ist Aloys Blumauer „gegen den Strom geschwommen“, das heißt, er hat ganz banale Themen besungen, denen sonst niemand ein Gedicht gewidmet hätte. Umgekehrt hat er übliche Themen der Dichtkunst (Mond, Rose u. a.) persifliert. Ein guter Teil an Humor, manchmal derb und zynisch, durchzieht die Werke von Aloys Blumauer.

Eine Kostprobe der humorvollen Seite von Aloys Blumauer:

Der Aberglaube.

Ein Mann, dem eine Maus des Nachts den Schuh zerbiß,

Erzählte einst dem weisen Kato dies,

Als ein Ereigniß, das ihn sehr geängstigt hatte.

Darüber, Freund, legt ruhig euch zu Bette,

Sprach Kato; denn das Wunder wär´

Um zehnmal noch bedenklicher,

Wenn euer Schuh die Maus gebissen hätte.

In der Originalschreibweise aus:

Aloys Blumauer´s Sämmtliche Werke – Wien 1884, Verlag Moritz Stern. Wien I. Kärnthnerstraße 40

Ludwig Pullirsch

Aloys Blumauer - ein vergessener österreichischer Dichter

*Steyr 1755 – †Wien 1798
aloysBlumauerBuchKleinNahezu dreißig Jahre meines Lebens arbeitete ich in Steyr, im ehemaligen Getreidespeicher des Schlosses der einstigen Grafen Lamberg in der Alois Blumauergasse 4. Anfang 2005 hörte ich einen Vortrag von Frau Mag. Marlene Krisper, Autorin des Buches „Dora Dunkel: Eine Nacherzählung“, unter dem Titel „Literaturstadt Steyr“, in dem sie in kurzen Worten auch Aloys Blumauer erwähnte.

Nach diesem Vortrag wollte ich es genau wissen und ich stellte mir die Frage: Wer war dieser Aloys Blumauer? Warum weiß in Steyr niemand etwas über ihn?

Ich bestellte mir eine Gesamtausgabe von Aloys Blumauer, erschienen 1884 im Verlag Moritz Stern, Wien I, Kärnthnerstrasse 40.

Als der Briefträger das Paket mit den vier Aloys Blumauer Bänden brachte, las ich sofort mit großem Vergnügen einige Gedichte von Aloys Blumauer und es reifte in mir der Entschluss, den einst vielgelesenen, aber heute vergessenen Dichter Aloys Blumauer wieder ein wenig in die Erinnerung zurück zu rufen.

Der Autor über Aloys Blumauer – Ludwig Pullirsch

Bestellungen unter ISBN 3-902488-21-2  im Buchhandel oder bei mir: ludwig@pullirsch.at

Hinterlasse eine Antwort